BC-Ragnitz

Bogenschießen mit Freu(n)den
 

Jahresabschluss-Schießen am 30. Dezember 2017

Bei angenehmem Winterwetter fanden knapp 50 Mitglieder der Weg zum Clubhaus. Nach einem ausgiebigen Frühstück wurden die Teilnehmer von Obmann Schweigler Franz begrüßt sowie zwei neue Mitglieder, Puza Manfred und Krenn Thomas, in unserer Mitte willkommen geheißen. Gestärkt und bestens gelaunt zogen die Gruppen zu einer letzten, gemütlich lustigen Runde für dieses Jahr in den Wald.

Auf Schweigler Tonis Hof warteten bereits Edeltraud, Erwin und Koni mit der Labe. Die Hungrigen fanden was zu beißen und die Durstigen wurden mit Glühwein und Hopfenkaltschalen verwöhnt. Mit einem kleinem Umweg über Welser Karls Hof führte uns die Runde zurück zum Clubhaus.

Bei einem köstlichen Chili con Carne und einigen Bierchen ließen wir den Tag und das Jahr gemütlich ausklingen. 








Winterrunde am 9. Dezember 2017

Dass der 8. Dezember mit mächtig Schneefall enden würde, hatte wohl niemand gedacht. Dennoch stolperten am Morgen danach einige Unerschrockene bei -12°C in den Wald. Der Nebel verschwand und die Sonne strich den Himmel blau. Bei herrlichem Winterwetter stieg die Stimmung der Schützinnen und Schützen und als es dann auch noch beim Marterl eine Labe gab, war jeder froh den inneren eisigen Schweinehund überwunden zu haben.

Einige Fotos dazu findet ihr in der Galerie


Clubturnier 2017 am 21. Oktober 2017

Bei strahlendem Herbstwetter besuchten 25 Schützinnen und Schützen die Archery Freaks in Ligist. Nach einem ausgiebigen Frühstück verteilten sich mehrere Gruppen auf dem selektiven Parcours. Geschossen wurde, wie bei uns üblich, in einer Holz-und Metallpfeil-Klasse.
Bei der Labe gab es nicht nur Fleischiges, sondern auch g´schmackigen Schlehdorn und die Möglichkeit, unsere Pfeile Richtung einer Dartsscheibe fliegen zu lassen. Da die Archery Freaks die Treffsicherheit unserer Frauen unterschätzten, fand dieses Spiel des kostenlosen Schleh-Ausschanks sehr großen Anklang.

Nach einigen Stunden im Wald stürzte sich die hungrige Meute auf gar köstliche Koteletts, Würstel und Salat. Danke an dieser Stelle an Kati, Adi und Franz von den Archery-Freaks für den gelungenen Tag.

Die Siegerehrung fand wie immer auf der Heimfahrt im Bus statt und endete spätnachts im Clubraum mit einem flotten Tänzchen ...

Und ab sofort darf natürlich fleißig gefordert werden!