BC-Ragnitz


Bogenschießen mit Freu(n)den
 

Clubturnier am 3. November 2018

Der Nebel hing noch über die 3. Schlösser Gemeinde, als sich knapp 30 wackere Schützinnen und Schützen beim Clubhaus versammelten. Mit dem Bus ging es ins zirka 60 km entfernte Eggersdorf bei Graz. Gut gestärkt mit Krapfen und Hopfigem wurden wir schon von Alex und seinen Kollegen vom BSC Eggersdorf erwartet.

Im Anschluss an ein kräftiges Frühstück zog eine Gruppe nach der anderen in den Wald. Ein selektiver Parcours in einer schönen Landschaft erwies sich für unser Clubturnier mehr als nur würdig. Geschossen und gewertet wurde wie üblich in zwei Klassen, Holz - und Metallpfeile, getrennt nach Männlein und Weiblein.

Erschwerend für einen Highscore kamen die Laben hinzu, welche sich teilweise mobil durch den Wald bewegten. Aber wie schon bei Robert Redford auf seine Jacht war auch unsere Devise im Wald: Überleben ist alles!

So trafen wir nach einigen lustigen Stunden am Parcours mit einem Teil unserer Pfeile wieder beim neu erbauten Clubhaus der Eggersdorfer zusammen. Dort wurden wir bereits mit Gulasch und Getränken erwartet und konnten gestärkt unser Siegerehrung vornehmen bevor uns der Bus wieder wohlbehalten zurück nach Badendorf brachte.

Beim Clubhaus angekommen hing der Nebel wieder leicht über unseren Köpfen ...

Danke nochmals an den BSC Eggersdorf für die Unterstützung und Bewirtung, wir haben den Ausflug zu euch sehr genossen.

Die Rangliste ist im Clubhaus ausgehängt und es darf wieder gefordert werden!

Clubturnier 2018 bei unseren Freunden vom BSC Eggendorf

Brautalarm am 25. August 2018

Bei den Ragnitzern  musst du immer mit dem Schlimmsten rechnen!

Denn was kann schlimmer sein, als bei deiner eigenen Hochzeit mit Anzug und Krawatte im strömenden Regen aus einem 600 PS Boliden gezerrt und einen Bogen in die Hand gedrückt zu bekommen?

Teichtmeister Bernd kennt die Antwort darauf – nichts!

Denn auf Anregung seine Kumpels Christian sperrten wir die Straße bei Badendorf Berg und warteten geduldig auf den Hochzeitskonvoi. Gut ausgerüstet wie immer – siehe Fotos – erwarteten wir unseren Vereinskollegen um ihm an seinem Freudentag auch das Letzte abzuverlangen.

Die Straßensperre klappte perfekt und so kam er nicht umhin, seinem Beistand und seinen Freunden ein paar Eindrücke seiner Treffsicherheit zu gewähren. Nach einigen Schüssen war klar, Bernd muss von Amor gelernt haben: Jeder Schuss ein Treffer ins Herz! Nach einer kleinen Stärkung durften die Jungs die Reise etwas durchnässt fortsetzen, nun galt es die Braut zu stoppen.

Entzückend anzusehen ritt Carina in ihrem schwarzen Mustang ein. Jetzt hatte sogar das Wetter ein Einsehen und kurz kam die Sonne zwischen den Bäumen hindurch. Mit einem Blumenstrauß im Arm und unseren besten Wünschen im Gepäck durfte auch sie den Weg in eine glückliche Zukunft fortsetzen.

Der BC-Ragnitz wünscht dem Brautpaar das Allerbeste und ein kurzweilig glückliches Leben.


Kinder Aktiv Tage am 25. August 2018

Unter der Leitung des Ragnitzer Vizebürgermeisters Manfred Sunko in Zusammenarbeit mit den Ragnitzer Vereinen und Vereinen aus der Umgebung fanden für Kinder von 7 bis 15 Jahren wieder spannende und abwechslungsreiche Tage im Zuge der Kinder Aktiv Tage in Ragnitz statt.

Natürlich nahm auch der BC-Ragnitz an dieser tollen Veranstaltung teil und lud zahlreiche Nachwuchschützinnen und kommende Weltmeister zu einem Probeschießen auf unser Vereinsgelände nach Badendorf ein. Obwohl sich das Wetter diesmal von seiner launischen Seite zeigte, hatten sowohl Schüler als auch Lehrer viel Spass dabei, die Pfeile auf die Bär, Dachs & Co fliegen zu lassen. Die Kinder zeigten sich sehr interessiert und nahmen erste Eindrücke einer Sportart mit bei der die Kunst darin besteht, sowohl Körper als auch Geist und Seele in Einklang zu bringen.

Danke an Gerti, Edeltraud, Erwin, Gogo, Franz, Koni und Friedi für die fachliche und liebevolle Betreuung und die leckeren Pizzen ;-)


Jahresabschluss-Schießen am 30. Dezember 2017

Bei angenehmem Winterwetter fanden knapp 50 Mitglieder der Weg zum Clubhaus. Nach einem ausgiebigen Frühstück wurden die Teilnehmer von Obmann Schweigler Franz begrüßt sowie zwei neue Mitglieder, Puza Manfred und Krenn Thomas, in unserer Mitte willkommen geheißen. Gestärkt und bestens gelaunt zogen die Gruppen zu einer letzten, gemütlich lustigen Runde für dieses Jahr in den Wald.

Auf Schweigler Tonis Hof warteten bereits Edeltraud, Erwin und Koni mit der Labe. Die Hungrigen fanden was zu beißen und die Durstigen wurden mit Glühwein und Hopfenkaltschalen verwöhnt. Mit einem kleinem Umweg über Welser Karls Hof führte uns die Runde zurück zum Clubhaus.

Bei einem köstlichen Chili con Carne und einigen Bierchen ließen wir den Tag und das Jahr gemütlich ausklingen. 








Winterrunde am 9. Dezember 2017

Dass der 8. Dezember mit mächtig Schneefall enden würde, hatte wohl niemand gedacht. Dennoch stolperten am Morgen danach einige Unerschrockene bei -12°C in den Wald. Der Nebel verschwand und die Sonne strich den Himmel blau. Bei herrlichem Winterwetter stieg die Stimmung der Schützinnen und Schützen und als es dann auch noch beim Marterl eine Labe gab, war jeder froh den inneren eisigen Schweinehund überwunden zu haben.

Einige Fotos dazu findet ihr in der Galerie


Clubturnier 2017 am 21. Oktober 2017

Bei strahlendem Herbstwetter besuchten 25 Schützinnen und Schützen die Archery Freaks in Ligist. Nach einem ausgiebigen Frühstück verteilten sich mehrere Gruppen auf dem selektiven Parcours. Geschossen wurde, wie bei uns üblich, in einer Holz-und Metallpfeil-Klasse.
Bei der Labe gab es nicht nur Fleischiges, sondern auch g´schmackigen Schlehdorn und die Möglichkeit, unsere Pfeile Richtung einer Dartsscheibe fliegen zu lassen. Da die Archery Freaks die Treffsicherheit unserer Frauen unterschätzten, fand dieses Spiel des kostenlosen Schleh-Ausschanks sehr großen Anklang.

Nach einigen Stunden im Wald stürzte sich die hungrige Meute auf gar köstliche Koteletts, Würstel und Salat. Danke an dieser Stelle an Kati, Adi und Franz von den Archery-Freaks für den gelungenen Tag.

Die Siegerehrung fand wie immer auf der Heimfahrt im Bus statt und endete spätnachts im Clubraum mit einem flotten Tänzchen ...

Und ab sofort darf natürlich fleißig gefordert werden!